Samstag, 16.12.2017

Kommissionierung

„NEUES“ EPK-SYSTEM BEI PRESSE-GROSSO SÜDWEST GMBH & CO. KG IM EINSATZ

Die Fa. Presse-Grosso Südwest GmbH & Co. KG in Heidelberg hat in Zusammenarbeit mit der Firma Curasoft GmbH aus Köln das innovative Einzelplatzkommissionierungssystem „ARGUS4ONE“ entwickelt. Ausgehend von der Basissoftware für die produktive Verarbeitung von Nachbestellungen aus dem Einzelhandel wurde von Curasoft die Software für die EPK-Kommissionierung erweitert.



Das primäre Ziel der Presse-Grosso Südwest GmbH & Co. KG war es, die Rüst- und Standzeiten der Mitarbeiter in der Tag- und  Nachtkommissionierung deutlich zu minimieren. Dazu war es notwendig, die Möglichkeit für die Kommissionierung mehrerer Auslieferungstouren über nur ein EPK System zu entwickeln. Es wurden für die Nachtkommissionierung so genannte Touren-Gruppen gebildet, um zum einen die Option zu haben, mehrere Touren gleichzeitig über ein EPK System mit geringem Personalaufwand zu kommissionieren. Zum anderen wollte man die Warenverteilung auf die einzelnen EPK´s deutlich vereinfachen. Mit der Änderung der gesamten Organisation und der Einführung dieses Systems konnte man die Kommissionierzeiten in der Nacht  um ca. 1 Std verkürzen und seit Anfang 2009 die Anlieferung der BILD-Zeitung um ca. 45 Minuten nach hinten verschieben. Dadurch kann nun eine komplett aktualisierte BILD-Ausgabe in den Handel gebracht werden.

Im ersten Schritt wurden Regale in verschiedenen Varianten getestet. Dabei erwies sich ein vierstufiges Regal als eine Einheit mit unterschiedlichen Nutztiefen und einer Länge von 1,33 Meter für 16/20 Titel  als am zweckmäßigsten. Die einzelnen Einheiten stehen in U-Form und sind individuell, je nach Anzahl der Einzelhändler, erweiterbar. ARGUS4ONE wird sowohl für den Nachtversand als auch für den Tagversand benutzt.



NACHTKOMMISSIONIERUNG - PUT TO LIGHT

 

Nachts werden die Titel sofort nach Wareneingang in die Kundenfächer sortiert.

Bei der so genannten Fächer-Kommissionierung, wird der Titel mit einem Funkscanner erfasst. Am Monitor wird der Titel, ANr, VKP und die Gesamtmenge für die Touren angezeigt. Das System erkennt den Titel, gibt auf den einzelnen Fachdisplays die entsprechenden Kundenfächer an und zeigt die Information wo und wie viele Exemplare auf die Packplätze verteilt werden. Zur Unterstützung des Mitarbeiters leuchtet über jedem der betroffenen Kundenfächer eine LED Leuchte auf.  Nach Abschluss des Kommissioniervorgangs wird dieser am jeweiligen LED quittiert.  Bei Differenzen kann eine sofortige Kontrolle erfolgen. Sind alle Titel kommissioniert, werden die Lieferscheine auf die Pakete nach der vorgegebenen Fahrfolge gelegt.

Eine weitere Neuerung ist die Optimierung der Packplätze. Das System bildet dynamische Zonen für die einzelnen Touren innerhalb des Regals. Die Fachzuteilung für die EH´s innerhalb der Touren erfolgt abhängig von den Liefermengen nach ergonomischen Gesichtspunkten auf die vier Ebenen, d.h. die Pakete mit großen Liefermengen entstehen an den leicht zu kommissionierenden Packplätzen. Analog dazu wird die Fahrfolge schon automatisch so vorsortiert, dass beim herausnehmen der Pakte aus den Fächern die Fahrfolgen dicht beieinander liegen, um ein ständiges Suchen des nächsten Paketes zu verhindern. Somit werden Laufwege minimiert und die Produktivität entsprechend erhöht.

TAGKOMMISSIONIERUNG - PICK BY LIGHT

Am Tag wird der Prozess umgekehrt, d.h. die Titel werden in den Fächern bevorratet, aus diesen entnommen und werden pro Paket aus den Fächern kommissioniert und verpackt.

Zu Beginn wird die zu kommissionierende Ware in die Fächer geräumt. Dabei optimiert der Kommissionierer nach seinen Wünschen die Zuordnung zu den Fächern. Die Anzahl der Fächer und die Fachposition für jeden Titel sind frei wählbar und können für jede EPK - Einheit unterschiedlich sein. Sind alle Titel eingeräumt werden die Titel den Fächern zugeordnet. Dazu werden die Titel und die Barcodes des zugehörigen Faches gescannt. ARGUS4ONE weist den Titel dann dem gescannten Fach zu, dabei erhält der Bediener einen optischen und akustischen Hinweis als Quittung. Sind alle Titel zugeordnet kann der Packvorgang beginnen.



Für ein einzelnes Kundenpaket werden jetzt die Exemplarmengen je Objekt angezeigt. Der / die Bediener entnehmen die Ware und quittieren die Entnahme am Display. Ist das Kundenpaket komplett wird der vorher gedruckte Lieferschein aufgelegt, das Paket wird  verpackt und auf den Tourenwagen gelegt. Die Anzeige des Folge-Paketes kann bedienergesteuert oder auch automatisch mit optischem und / oder akustischem Hinweis erfolgen. Der Kommissionier- und Packvorgang erfolgt üblicherweise mit 2 Personen je Argus-System.

Durch die Tatsache, dass ein großer Versand, je nach Anzahl der installierten EPK Einheiten, in mehrere kleine Komissionen unterteilt wird, werden die Zeitfenster deutlich flexibler. Die Versandzeiten werden verkürzt und der Personalaufwand wird in den Standzeiten geringer. Durch die Anpassung der Personalstärken an die Eintreffzeiten der Ware können die unproduktiven Phasen deutlich verringert werden. Im Idealfall bedeutet dies erhebliche Einsparpotentiale.

Die Anwenderfreundlichkeit der Software und die Ergonomie der Regalarbeitsplätze wurden im Praxistest bei Presse-Grosso Südwest GmbH & Co. KG permanent optimiert.

Die Displayleisten wurden von Curasoft geliefert und entsprechend konfiguriert. Die Software ist mittlerweile so flexibel, dass sie, sowohl die oben beschriebenen Prozesse, als auch die klassische „Rein-Raus“ EPK-Kommissionierung abbilden kann.

Die EPK-Regalteile konnten in enger Zusammenarbeit mit einer regionalen Metallbaufirma an unsere Anforderungen angepasst werden.

Das System wird am Zentralstandort in Heidelberg aus Platzgründen nur in der Nacht und  am Standort Freiburg für den Tag- und Nachtversand eingesetzt.

Mittlerweile besuchten schon mehrer Kollegenfirmen die Presse-Grosso Südwest GmbH & Co. KG, um sich vor Ort über die neuen Entwicklungen zu informieren.

Regal-System:

Das gesamte Regalsystem besteht aus einzelnen Regalelementen. Die einzelnen Regalelemente bestehen aus 4 unterschiedlich hohen und unterschiedlich großen Ebenen. Jede Ebene enthält 4 / 5 Fächer mit Displays, ein Regalelement also 16 / 20 Displays bei einer Länge von 133 cm. Diese Regalelemente werden zu einem Argus-System kombiniert.

Ein Argus-System besteht aus:

1 Industrie-PC mit Touchsteuerung
1 Funkscanner
1 Drucker, wahlweise
einer variablen Anzahl Displays

Displays:

4- stellige helle und robuste LED- Displays
- Quittungstaste
- Wahlweise Funktionstasten
- Heller roter Leuchtring, wahlweise weitere Farben



N E W S
Aktuelle Kundeninformation / Downloadbereich
Burda Käufermarktstudie 2015
VDZ RCR EH Präsentation !! NEU !!
Was bedeutet "VMP"
Bundesverband Pressegrosso
Kontakt

Presse-Grosso Südwest
Gmbh & Co. KG

Zentrale
Mittelgewannweg 14
Postfach 10 13 20
69003 Heidelberg
Tel. 06221 / 845 - 0
Fax 06221 / 845 - 218
Mail info(at)pgsw.de

Niederlassung Freiburg
Wöhlerstraße 14
79108 Freiburg
Tel. 0761 / 51432 - 0
Fax 0761 / 51432 - 39

Niederlassung Friedrichshafen
Adelheidstraße 41
88046 Friedrichshafen
Tel. 07541 / 3016 - 0
Fax 07541 / 3016 - 30

Niederlassung Tuttlingen
Föhrenstraße 19
78532 Tuttlingen
Tel. 07461 / 9498 - 0
Fax 07461 / 9498 - 47

Schnellkontakt

Firma:
   
*Ansprechpartner:
   
Straße:
   
PLZ/Ort:
   
*Telefon:
   
Fax:
   
eMail:
   
Anmerkung:
   
Felder mit * bitte ausfüllen!
Links






drucken | nach oben