Samstag, 21.10.2017

EHASTRA (Einzelhandelsstrukturanalyse)

Die komplexe Struktur des Zeitungs- und Zeitschriften-Einzelhandels in der BRD wurde vom Großhandel im Rahmen einer Vollerhebung erfaßt und analysiert. Die Analyse wurde 1970 zum ersten Mal durchgeführt und ist nach der Volkszählung die zweitgrößte Erhebung von statistischen Daten. Die EHASTRA ist in zwei Teile gegliedert:

  • Teil A, mit allgemeinen Informationen über Art und Umfang der Geschäftsverbindung zwischen den beliefernden Grossisten und dem Einzelhandel.
  • Teil B, mit beschreibenden Merkmalen der Angebotsstellen.

In der EHASTRA sind alle stationären Einzelhändler zu erfassen, unabhängig von der Anzahl der geführten Titel und der Zahl der Verkaufstage in der Woche.

 

Die verschieden Geschäftsarten werden durch ein sechsstelliges Kennzeichen erfasst. Damit wird sichergestellt, daß bei Auswertungen eine aufgabenspezifische Selektion (Filterung) stattfinden kann.

 

Wenn Sie Fragen zum Thema EHASTRA haben, wenden
Sie sich bitte an:

Herr Frank Neureither

 

 

Tel. 06221 / 845-0

 

E-Mail: f.neureither(at)bzg-schmitt-kg.de

N E W S
Aktuelle Kundeninformation / Downloadbereich
Burda Käufermarktstudie 2015
VDZ RCR EH Präsentation !! NEU !!
Was bedeutet "VMP"
Einzelhändler-, Zeitschriftensuche
Bundesverband Pressegrosso
Schnellkontakt

Firma:
   
*Ansprechpartner:
   
Straße:
   
PLZ/Ort:
   
*Telefon:
   
Fax:
   
eMail:
   
Anmerkung:
   
Felder mit * bitte ausfüllen!
Links






drucken | nach oben